Ihr Warenkorb
keine Produkte

Der richtige Umgang mit Kontaktlinsen

  • Als Kontaktlinsenträger müssen Sie regelmäßig zur Prüfung der Kontaktlinsen Ihren Augenarzt oder besser noch Ihren Augenoptiker aufsuchen. Wir empfehlen eine halbjährliche Kontrolle Ihrer Augen.
  • Ihre Linsen müssen entsprechend der Anweisung Ihres Arztes oder Augenoptikers stets sorgfältig gereinigt und gepflegt werden.
  • Die in den Verpackungsbeilagen angegebenen Tragezeiten dürfen nicht überschritten werden, da es sonst zu einer Beeinträchtigung Ihres Sehvermögens kommen kann.
  • Bestellen Sie nur Kontaktlinsen, die Ihnen vom Augenarzt oder Augenoptiker angepasst wurden und von denen Sie die genauen Werte kennen.
  • Bei auftretenden Augenreizungen sind die Kontaktlinsen zu entfernen. Suchen Sie Ihren Augenarzt auf. Verwenden Sie auf keinen Fall beschädigte Kontaktlinsen!
  • Bevor Sie Medikamente einnehmen, fragen Sie immer Ihren Augenarzt oder Kontaktlinsen-Anpasser, ob Sie in dieser Zeit weiter Kontaktlinsen tragen dürfen.
  • Achten Sie jeden Morgen darauf, dass Sie wie gewohnt gut sehen, und dass Ihre Augen klar sind.
  • Wenn Sie die Kontaktlinse vor dem Aufsetzen abspülen, verwenden Sie am besten konservierungsmittelfreie Kochsalzlösung – niemals Leitungswasser!
  • Schließen Sie die Augen, wenn Sie Haarspray benutzen!

Wie wichtig ist die tägliche Kontaktlinsen-Pflege?

Die tägliche Pflege von Kontaktlinsen spielt eine entscheidende Rolle für die Sicherheit Ihrer Augen und den Tragekomfort. Ausgenommen sind hier nur Ein-Tages-Kontaktlinsen, bei denen sich die Pflege aufgrund des täglichen Austauschs erübrigt. Wird die Kontaktlinsenhygiene vernachlässigt, können sich auf der Kontaktlinsenoberfläche Ablagerungen bilden. Sie sind die häufigste Ursache von Unverträglichkeiten. Denn sie können Irritationen wie zum Beispiel Binde- und Hornhautentzündungen und in seltenen Fällen sogar Geschwüre hervorrufen.

Besonders wichtig ist die tägliche Pflege bei konventionellen Kontaktlinsen, die erst nach einem Jahr oder später gegen neue Kontaktlinsen ausgetauscht werden. Bei diesen Kontaktlinsen ist, anders als bei Austausch-Kontaktlinsen, zusätzlich zur täglichen Reinigung ca. einmal pro Woche eine Proteinentfernung erforderlich. Diese Enzymreinigung dient der Vorbeugung und Entfernung von Eiweißablagerungen, die sich aus der natürlichen Tränenflüssigkeit bilden können. Bei Austausch-Kontaktlinsen sind die Risiken von Irritationen deutlich geringer, da sich Ablagerungen aufgrund des häufigen Wechsels kaum oder gar nicht erst bilden. Grundsätzlich sollten Sie unbedingt die Hygieneempfehlungen und Pflegehinweise der Hersteller bzw. Ihres Kontaktlinsen-Anpassers beachten! Er berät Sie auch bei der Wahl der richtigen Pflegemittel.

Wie aufwändig ist die Pflege von Kontaktlinsen?

Wenn man sich einmal an die tägliche Reinigungsroutine gewöhnt hat, fällt diese genauso leicht wie das tägliche Zähne putzen. Seit einigen Jahren gibt es so genannte "All-in-one-Lösungen", welche die Reinigung deutlich vereinfachen, da es nur noch ein Pflegemittel gibt, das abends in den Behälter eingefüllt wird.

Wie lange darf ich Kontaktlinsen täglich tragen?

Als „Kontaktlinsen-Anfänger“ gewöhnt man sich allmählich an die Kontaktlinsen. Wir empfehlen Ihnen für diese Zeit kürzere, aber tägliche Tragezeiten. Haben Sie sich erst einmal an Kontaktlinsen gewöhnt, können Sie sie jeden Tag viele Stunden tragen. Damit Ihre Augen auch bei geschlossenen Lidern ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, sollten Sie die Kontaktlinsen vor dem Schlafengehen vom Auge nehmen. Zwar gibt es auch Tauschsysteme, die für das verlängerte, d. h. das ununterbrochene Tragen über mehrere Tage hinweg zugelassen sind, doch sollten Sie davon nur nach Absprache mit Ihrem Anpasser Gebrauch machen.

Kann ich mit Kontaktlinsen auch in die Sauna oder Schwimmen gehen?

Ja, denn gegenüber einer Brille haben Kontaktlinsen den Vorteil, dass sie nicht beschlagen oder bespritzt werden. Aus hygienischen Gründen sind in der Sauna und beim Schwimmen Austausch-Kontaktlinsen zu bevorzugen. Es kann jedoch vorkommen, dass Linsen bei zu starkem Wasserkontakt des Auges (z. B. beim Tauchen ohne Taucherbrille) verrutschen oder verloren gehen. Auch dies ist ein Argument für den Einsatz günstigerer Tauschsysteme.

Kann ich mit Kontaktlinsen auf die Sonnenbank gehen?

Sie können ohne Einschränkungen auch unter der Sonnenbank Kontaktlinsen tragen. Speziell Kontaktlinsen mit UV-Filter bieten sich hierfür an, denn ein integrierter hochwirksamer UVA- und UVB-Filter schützt die Hornhaut und das Augeninnere vor schädlicher UV-Strahlung. Hiervon profitieren Sie nicht nur im Freien, sondern auch unter der Sonnenbank. Das zusätzliche Tragen einer Schutzbrille empfehlen wir jedoch trotzdem. Die dünnen Augenlider lassen auch bei geschlossenem Auge noch UV-Strahlen hindurch, weshalb die Bindehaut zusätzlich geschützt werden sollte. Zudem weiß man heute, dass UV-Strahlen zum Beispiel an der Entstehung des grauen Stars (Trübung der Augenlinse) beteiligt sind. Daher sollten Sie Ihre Augen vor Langzeitfolgen durch UV-Strahlen so optimal wie möglich schützen.

Darf ich mit Kontaktlinsen schlafen?

Es gibt Kontaktlinsen, die durchgehend, also auch während des Schlafens getragen werden können. Aufgrund der eingeschränkten Sauerstoffversorgung der Augen bei geschlossenen Lidern ist es jedoch grundsätzlich vorteilhaft, die Kontaktlinsen vor dem Schlafengehen herauszunehmen. Sollte es Ihnen einmal passieren, dass Sie mit Kontaktlinsen, die nicht ausdrücklich für das ununterbrochene Tragen gedacht sind, schlafen, können Ihre Augen anschließend irritiert sein. In diesem Fall sollten Sie Ihre Kontaktlinsen 24 Stunden lang nicht tragen. Falls die Irritation andauert, suchen Sie bitte Ihren Augenarzt auf!

Kann eine Kontaktlinse hinter das Auge rutschen?

Nein. Die Kontaktlinse kann nur vorne am Auge bleiben bzw. in seltenen Fällen unter eines der Lider rutschen. Dann können Sie die Kontaktlinse selbst vom Augen nehmen oder wieder in die richtige Position rücken. Ein Gesundheitsrisiko besteht nicht.

Können sich Augen durch Tragen von Kontaktlinsen verschlechtern?

Manche behaupten, dass das Tragen einer Brille bzw. von Kontaktlinsen ihre Augen "verwöhnen" oder "zu bequem" machen könnte. Das ist falsch. Daher können Sie Ihre Brille oder Kontaktlinsen tragen, wann immer Sie diese brauchen.

Brauche ich trotz Kontaktlinsen noch eine Brille?

Bei vielen Gelegenheiten ist es vorteilhaft, auch weiterhin Ihre Brille zu tragen. Dies gilt insbesondere für die Zeit unmittelbar nach dem Aufwachen und bevor Sie zu Bett gehen.

Was muss ich tun, wenn ich nach dem Einsetzen verschwommen sehe?

Wenn Sie kurz nach dem Aufsetzen auf einem oder auf beiden Augen verschwommen sehen, kann es sein, dass Sie die Kontaktlinsen verwechselt oder umgestülpt aufgesetzt haben. In diesem Fall müssen Sie die Kontaktlinsen abnehmen, umstülpen oder austauschen, mit Kochsalzlösung abspülen und wieder aufsetzen.

Was muss ich tun, wenn die Kontaktlinse reibt oder drückt?

In diesem Fall kann sich ein Fremdkörper zwischen Auge und Kontaktlinse befinden. Sie sollten sich dann erst sorgfältig die Hände waschen und die Fingerkuppen mit Kochsalzlösung abspülen, die Kontaktlinse sanft seitwärts und wieder zurückschieben. Bei stärkerem Reiben nehmen Sie die Linse ab, spülen sie mit Kochsalzlösung ab und setzen Sie sie wieder ein.

Was muss ich tun, wenn meine Augen sehr trocken sind?

Wenn Ihre Augen trocken sind, zum Beispiel durch Klimaanlagen oder nach längerer angestrengter Arbeit am Bildschirm, hilft bewusstes Blinzeln oder eine Benetzungslösung. Sind Ihre Augen permanent trocken, wechseln Sie zur Brille und suchen Sie Ihren Kontaktlinsen-Fachmann auf.

Wie gehe ich vor, wenn ich eine Kontaktlinse verliere?

Wenn Sie Tages- oder Monats-Kontaktlinsen tragen, können Sie eine verlorene Kontaktlinse schnell und einfach ersetzen. Denn normalerweise hat man ein paar neue Kontaktlinsen in Reserve. Besonders auf Reisen sollten Sie immer zusätzliche Kontaktlinsen mitnehmen. Bei konventionellen Jahreslinsen müssen Sie eine neue Kontaktlinse bestellen. Neben dem Zeitfaktor liegt hier ein weiterer Vorteil von Austausch-Kontaktlinsen gegenüber konventionellen Kontaktlinsen oder auch einer Brille auf der Hand: Der Ersatz für eine Tages- oder Monatslinse ist deutlich preiswerter.

Muss man regelmäßig den Kontaktlinsen-Spezialisten aufsuchen?

Regelmäßige Nachkontrollen durch den Kontaktlinsen-Spezialisten sind für den langfristigen Erhalt der Sehleistung unerlässlich. Denn: Er kann auch mögliche Veränderungen der Augen oder der Linsenoberfläche erkennen, die Sie selbst nicht bemerken. Daher sollte jeder Kontaktlinsenträger ein- bis zweimal im Jahr seine Augen bzw. den Sitz der Kontaktlinsen kontrollieren lassen. Darüber hinaus sollten Sie natürlich unverzüglich den Rat eines Fachmannes einholen, wenn Sie Veränderungen feststellen.